Ushigola

In Ushigola leben die Menschen ohne nennenswerte Anbindung an ein Straßennetz am Rande des Verwaltungsbezirks Shashogo. Die Grenze des Verwaltungsbezirks wird durch einen gewaltigen Erosiongraben gebildet.

 

Unser Vorhaben soll die ca. 2.500 Einwohnern der Streusiedlung Ushigola, sowie die Menschen im angrenzenden Verwaltungsbezirk, mit sauberem Wasser versorgen. Dazu werden wir einen ca. 120 Meter tiefen Brunnen bohren und mit Solarenergie Wasser fördern. 

Die Ausgabe im angrenzenden Verwaltungsbezirk wird über ein Rohrleitungssystem, das über den Erosiongraben führt, gewährleistet.

 

Auch hier sollen sich die Projekbereiche Hygiene, Nahrungsmittelproduktion und Energie umgesetzt werden.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Antonia Ruut Stiftung 2016