Papillon

„Erkrankt eine Mutter oder ein Vater an Krebs, sind die Kinder auch immer mit betroffen, da sich durch die Erkrankung und Behandlung einschneidende Veränderungen für den Lebensalltag der gesamten Familie ergeben. Die Kinder sind zum Teil seelisch sehr belastet, im Extremfall können sie infolge der lebensbedrohlichen elterlichen Erkrankung sogar psychische Störungen entwickeln“

 

Durch eine frühzeitige professionelle Begleitung der Familien werden die Eltern darin unterstützt, Sicherheit und Selbstvertrauen in Bezug auf die Bedürfnisse ihrer Kinder in dieser besonderen Situation zu bewahren bzw. zu entwickeln. Die Kinder und Jugendlichen selbst bekommen bei Bedarf Hilfestellungen, um die belastenden Erfahrungen zu verarbeiten und zu bewältigen.

 

Mit dem Verein "Von Betroffenen für Betroffene" aus Burgen haben wir in 2009 die Beratungsstelle für Kinder und Jugendliche krebskranker Eltern in Trier aufgebaut und sind dem Projekt seitdem verbunden.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Antonia Ruut Stiftung 2016